Antragskonferenz Vorhaben 3 und 4 (Abschnitt D)

Beginn 15.05.2017
Ende 15.05.2017
Ort Bad Kissingen

Die Übertragungsnetzbetreiber TenneT und TransnetBW haben für die Vorhaben 3 und 4 des Bundes­bedarfs­plan­gesetzes die Bundesfach­planung nach § 6 NABEG für die Abschnitte Gerstungen – Arnstein beziehungsweise Gerstungen – Grafenrheinfeld beantragt. Nach § 7 NABEG werden in öffent­lichen Antrags­konferenzen Gegen­stand und Umfang der Bundes­fachplanung erörtert.

Diskutiert wurden dabei sowohl die im Antrag dar­gestellten Vorschlags­korridore als auch die in Frage kommenden Alternativen. Insbesondere wurde auch erörtert, inwieweit Übereinstimmung der beantragten Trassen­korridore und der in Frage kommenden Alter­nativen mit den Erfordernissen der Raumordnung der betroffenen Länder besteht oder hergestellt werden kann. Zudem wurde diskutiert, in welchem Umfang und Detaillierungsgrad Angaben in den Umweltbericht nach dem Gesetz über die Umwelt­verträglichkeits­prüfung (UVPG) aufzunehmen sind. Die Antrags­konferenz war zugleich die öffentliche Be­sprechung nach dem UVPG zur Festlegung des Unter­suchungs­rahmens für die Strategische Umweltprüfung (SUP).

Aufgrund der Länge der vorliegenden Planungsabschnitte sowie der groß­räumigen Alternativen führt die Bundes­netz­agentur drei Antrags­konferenzen durch (in Bad Kissingen, Ilmenau und Fulda). Die Tages­ordnungen und die präsentierten Inhalte sind bei den Terminen identisch, sodass eine Teilnahme an einer der Veranstaltungen ausreichend ist.

Weitere Termine

9. Mai 2017     Ilmenau

23. Mai 2017   Fulda

Adresse

Max-Littmann-Saal
Ludwigstraße 2
97688 Bad Kissingen