Umwelt-Dialog zum Bodenschutz

Datum05. - 06.06.2018
Ort Bonn

Die Bundesnetzagentur hatte am 5. und 6. Juni 2018 zu einer Dialog-Veranstaltung zum Thema Bodenschutz eingeladen. Dabei wurden einerseits die Auswirkungen verschiedener Verlege­techniken auf den Boden und andererseits die Möglich­keiten zum Bodenschutz bei der Ver­legung von Gleich­strom­kabeln erörtert.

Umwelt-Dialog zum Bodenschutz in BonnKlicken Sie auf das Bild, um zu den Fotos der Veranstaltung zu gelangen.

Die Veranstaltung richtete sich an Umwelt- und Boden­experten, Landwirte, Wissen­schafts­vertreter sowie Umwelt- und Boden­gutachter. Der Umwelt-Dialog beleuch­te­te die Identifizierung und Bewertung der Auswirkungen der Erd­ver­kabe­lung auf den Boden. Im Fokus standen dabei die natürlichen Boden­funktionen, der Boden­wärme­haushalt sowie die land­wirtschaftlichen Nutzungs­möglichkeiten (einschließ­lich möglicher Nutzungs­einschränkungen). In Vorträgen stellten die Referenten Vor- und Nach­teile der unter­schied­lichen Verlege­techniken dar und stellten Forschungs­projekte zum Bodenwärme­haushalt und zu Aus­wirkungen auf die Boden­nutzung vor.

Der zweite Tag bildete den Auftakt für die Erstellung eines Anfor­derungs-kataloges zum Bodenschutz bei der Erdverkabelung. Dazu bekamen die Teil­nehmer eine Über­sicht über die geplante DIN zum Bodenschutz bei Planung und Durchführung von Bauvorhaben und Best-Practice-Beispiele bereits umgesetzter Erdkabel­projekte. Dabei wurden sämtliche Aspekte des Bodenschutzes vom konzep­tionellen Ansatz bis hin zur Qualitäts­sicherung thematisiert. In einer Abschluss­diskussion wurden die wesentlichen Aspekte und Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst.

Der Umwelt-Dialog im Bewegtbild: Auch mit der Videokamera waren wir wieder unterwegs. Interviews von Matthias Otte, Abteilungsleiter Netzausbau der Bundes­netz­agentur, mit Referenten und Teilnehmern finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/netzausbau

Adresse

Münster-Carré
Gangolfstraße 14
53111 Bonn