Expertenworkshop zum öko­logischen Trassen­management über Erdkabeln

Datum11. - 12.12.2018
Ort Bonn

Am Ende des ersten Workshops zum öko­logischen Trassen­management (ÖTM) äußerten die Teilnehmer den Wunsch, einen weiteren Gedanken­austausch zu diesem Themen­komplex zu veranstalten. Diesem Wunsch kamen die Bundes­netzagentur und das Bundesamt für Natur­schutz im Dezember 2018 mit einem zweiten Experten­workshop nach.

Expertenworkshop zum ökologischen Trassenmanagement in BonnKlicken Sie auf das Bild, um zu den Fotos der Veranstaltung zu gelangen.

Während es bei der ersten Veranstaltung um das ÖTM unter Frei­leitungen ging, lag im zweiten Workshop der Schwerpunkt auf den naturschutz­fachlichen Chancen und technischen Grenzen des Trassenmanagements über Erdkabeln. Die in der Zwischen­zeit gewonnenen Erkenntnisse zum ÖTM unter Freileitungen waren aber ebenfalls in den Diskussionen präsent. Die zentrale Fragestellung war: Wie kann das ÖTM einen Beitrag dazu leisten, dass das Stromnetz auf eine naturschutz­verträgliche Weise ausgebaut werden kann?

Wieder wurde am ersten Tag das Thema mithilfe von Vorträgen und anschließenden Diskussionen aus unter­schiedlichen Perspektiven betrachtet. Am zweiten Tag behandelten vier Workshops folgende Themen:

  • Wie werden die Grenzen des ÖTM auf Erdkabeltrassen aktuell eingeschätzt?
    (Impulsvortrag von Nadja Kucher, 50Hertz)
  • Haben Bodenschutz und ÖTM gemeinsame oder wider­sprüchliche Schutz­anforderungen? Ist Mulchen für den Boden genauso schädlich wie für die Bio­diversität? Wie sind offene Flächen bodenschutz­fachlich zu bewerten?
    (Impulsvortrag von Dr. Norbert Feldwisch, Bundesverband Boden)
  • Nutzbarkeit des ÖTM für fachlich hochwertige Maß­nahmen: Welche Lebens­raum­typen, Tierarten oder gesetzliche Biotoptypen sind durch ÖTM-Konzepte entwickelbar und wie können sie umgesetzt werden?
    (Impulsvortrag von Jürgen Trautner, Arbeitsgruppe für Tierökologie und Planung)
  • Kostenfragen des ÖTM: Wie hoch ist der Anfangs­aufwand und wann lohnt sich die Umstellung auf ÖTM? Imagegewinn als kaum monetarisierbarer Gewinn
    (Impulsvortrag von Sven Aberle, Austrian Power Grid)