Erörterungstermin Vorhaben 3, Abschnitt E

Datum23.07.2019
Beginn10:00 Uhr
Ort Würzburg

Im Bundesfachplanungs­verfahren zum Abschnitt Arnstein – Großgartach des Vorhabens 3 hat die Bundes­netzagentur eine Behörden- und Öffentlichkeits­beteiligung durchgeführt. Die rechtzeitig einge­gangenen Äußerungen erörtert die Bundesnetzagentur mit den Vorhabenträgern Tennet und TransnetBW, den betroffenen Trägern öffentlicher Belange und den Einwendern.

Der Termin beginnt am 23. Juli 2019 um 10 Uhr und wird am 24. Juli ab 9:30 Uhr fortgesetzt. Sofern die Erörterung der Stellung­nahmen und Ein­wendungen am zweiten Tag nicht abgeschlossen werden kann, wird der Termin am 25. Juli ab 9:30 Uhr fortgeführt. Ist die Erörterung dann noch nicht beendet, wird sie am 26. Juli ebenfalls ab 9:30 Uhr fortgesetzt.

Am 16. und 17. Juli 2019 findet in Künzelsau ein weiterer Erörterungstermin statt. Beide Termine sind inhaltsgleich. Zur Erörterung einer Stellungnahme oder Einwendung ist es nicht notwendig, zu beiden Terminen zu erscheinen.

Einlass und Anmeldung

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Teilnahme­berechtigt sind neben den Vor­haben­trägern diejenigen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben oder Stel­lung­nahmen abgegeben haben. Aus organisatorischen Gründen bittet die Bundes­netzagentur um eine Anmeldung über das Online-Formular. Zum Einlass ist die Vorlage eines amt­lichen Ausweises erforderlich.

Die Teilnahme am Termin ist freiwillig. Bei Ausbleiben eines Beteiligten oder Ein­wenders kann auch ohne ihn erörtert werden.

Ein Beteiligter kann sich durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Die Voll­macht ermächtigt zu allen das Bewilligungsverfahren betreffenden Verfahrens­handlungen, sofern sich aus ihrem Inhalt nicht etwas anderes ergibt. Der Bevoll­mächtigte hat seine Vollmacht der Bundesnetzagentur zur Akte zu geben. Durch die Teilnahme am Erörterungstermin und durch Vertreter­bestellung entstehende Kosten können nicht erstattet werden.

Tagesordnung

Am ersten Tag geht es um die Vorstellung des Vorhabens, neu eingebrachte Alter­nativ­vorschläge, die Salz­bergwerk-Variante in Heil­bronn/Kochendorf und die Land- und Forstwirtschaft.

Der zweite Tag dreht sich um die Strategische Umweltprüfung, den Gebiets- und Artenschutz, sonstige öffentliche und private Belange sowie die Raumordnung.

Adresse

Vogel Convention Center
Max-Planck-Straße 7/9
97082 Würzburg