Erörterungstermin Vorhaben 14, Abschnitt Ost

Datum24.09.2019
Beginn09:00 Uhr
Ort Limbach-Oberfrohna

Im Bundesfachplanungs­verfahren zum Abschnitt Röhrsdorf – Weida des Vorhabens 14 hat die Bundes­netzagentur eine Behörden- und Öffentlichkeits­beteiligung durch­geführt. Die rechtzeitig erhobenen Äußer­ungen erörtert die Bundes­netzagentur mit dem Vorhabenträger 50Hertz, den betroffenen Trägern öffentlicher Belange und den­jenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellung­nahmen abgegeben haben.

Der Termin beginnt am 24. September 2019 um 9 Uhr. Sofern die Erörterung der Stellung­nahmen und Ein­wendungen am ersten Tag nicht abgeschlossen werden kann, wird der Termin am 25. September ab 9 Uhr fortgeführt.

Synopse

Zur Vorbereitung des Erörterungstermins wurden in einer Synopse die Argumente der eingegangenen Ein­wendun­gen und Stellungnahmen zusammen­gestellt und durch den Vorhabenträger 50Hertz erwidert. Die Datei ist pass­wort­geschützt; das Pass­wort finden Sie auf Ihrer Einladung.

Einlass und Anmeldung

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Teilnahme­berechtigt sind neben den Vor­haben­trägern diejenigen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben oder Stel­lung­nahmen abgegeben haben. Aus organisatorischen Gründen bittet die Bundes­netzagentur um eine Anmeldung über das Online-Formular. Zum Einlass ist die Vorlage eines amt­lichen Ausweises erforderlich.

Die Teilnahme am Termin ist freiwillig. Bei Ausbleiben eines Beteiligten oder Ein­wenders kann auch ohne ihn erörtert werden.

Ein Beteiligter kann sich durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Die Voll­macht ermächtigt zu allen das Bewilligungsverfahren betreffenden Verfahrens­handlungen, sofern sich aus ihrem Inhalt nicht etwas anderes ergibt. Der Bevoll­mächtigte hat seine Vollmacht der Bundesnetzagentur zur Akte zu geben. Durch die Teilnahme am Erörterungstermin und durch Vertreter­bestellung entstehende Kosten können nicht erstattet werden.

Adresse

Stadthalle Limbach-Oberfrohna
Jägerstraße 2
09212 Limbach-Oberfrohna