Dialog zum Szenariorahmen 2021-2035

Datum 05.02.2020
Beginn11 Uhr
Ort Berlin

Wie viel Strom wird in den kommenden Jahren aus erneuerbaren Energien stammen, wie viel wird konventionell erzeugt? Und wie wird sich der Strom­verbrauch verändern? Das soll der Szenariorahmen 2021-2035 beschreiben. Zwei Dialog-Veranstaltungen bieten die Gelegenheit, über das Dokument zu diskutieren.

Mit dem Szenariorahmen ermitteln die Übertragungs­netz­betreiber, wie die künftige Energielandschaft in Deutschland aussehen wird. Damit bildet das Dokument die Grundlage für die Ermittlung des notwendigen Netz­ausbaus.

Die Bundesnetzagentur beabsichtigt, nach Übergabe des Szenariorahmens durch die Übertragungsnetzbetreiber Mitte Januar mit dem Konsultationsprozess zu beginnen. Die interessierte Öffentlichkeit kann sich in der Konsultations­phase von einem Monat nicht nur schriftlich zum Szenariorahmen 2021-2035 äußern, sondern auch in zwei Dialogveranstaltungen direkt das Gespräch mit Vertretern der Bundes­netzagentur und mit dem Fach­publikum suchen.

In Nürnberg und Berlin soll über Fragen zum Szenariorahmen diskutiert werden.

Anmeldung

Informationen zum genauen Veranstaltungsort und zu den Uhrzeiten folgen noch. Sie haben aber bereits jetzt die Möglichkeit, sich für den Dialog zum Szenario­rahmen kostenlos anzumelden.

Adresse

VKU Forum
Invalidenstraße 91
10115 Berlin