Navigation und Service

H2TopnaviService

H2Suche

H2Hauptnavigation

    Osterath – Rommerskirchen

    Rommerskirchen – Landesgrenze NRW/RP

    Landesgrenze NRW/RP – Punkt Koblenz

    Punkt Koblenz – Punkt Marxheim

    Punkt Marxheim – Punkt Ried

    Punkt Ried – Punkt Wallstadt

    Punkt Wallstadt – Philippsburg

    Osterath – Philippsburg (Ultranet)

    Punkt Ried – Punkt Wallstadt (Abschnitt A1)

    28 km | Baden-Württemberg, Hessen | Amprion

    Planfeststellung
    abgeschlossen imQ2 2023


    Verlauf

    Die Trasse beginnt südlich des Kraft­werks Biblis und verläuft von dort in Richtung Süden. Sie passiert zunächst Hof­heim, Bürstadt und Lampert­heim. Dann quert sie die Viern­heimer Heide, die Auto­bahn 6 und das Viernheimer Kreuz. Der Abschnitt endet in Mannheim-Wallstadt.

    Steckbrief

    Vorhabenträger

    Amprion

    Zuständigkeit

    Bundesnetzagentur

    Länder

    Baden-Württemberg, Hessen

    technische Daten

    Gleichstrom (2 GW), 380 kV

    Typ

    Umbeseilung

    Kennzeichnungen

    HGÜ-Pilotprojekt
    länderübergreifend

    Vorhaben von gemeinsamem Interesse (PCI)

    Länge

    28 km

    Verfahrensschritte und Dokumente

    Stand: 20. Januar 2024

    Der Vorhaben­träger Amprion hat am 28. März 2019 einen Antrag auf Plan­feststellungs­beschluss gestellt. Dieser enthält einen Vorschlag für den beabsichtigten Trassen­verlauf sowie Angaben über in Frage kommende Alternativen.

    Die Bundes­netz­agentur hat am 25. Juni 2019 in Heppen­heim eine Antrags­konferenz für den Abschnitt durch­geführt. Teil­nehmen konnten neben dem Vorhaben­träger die betroffenen Träger öffentlicher Belange, an­erkannte Umwelt­vereinigungen sowie die interessierte Öffentlich­keit. Themen waren unter anderem Gegen­stand, Umfang und Methoden der Umwelt­verträglichkeits­prüfung sowie sonstige für die Plan­feststellung erhebliche Fragen. Die auf der Antrags­konferenz eingeholten Informationen ermöglichen es der Bundes­netz­agentur, einen Unter­suchungs­rahmen fest­zulegen.

    Auf Grundlage der Ergebnisse der Antrags­konferenz hat die Bundes­netz­agentur am 7. August 2019 einen Unter­suchungs­rahmen für die Plan­feststellung fest­gelegt. Sie gibt damit den Inhalt des Plans und der weiteren Unter­lagen vor, die der Vorhaben­träger vor­zulegen hat. Entsprechend der Fest­legung in Kapitel 2.6.2 des Unter­suchungs­rahmens ist zwischen­zeitlich auch die ab­schließende Festlegung der projekt­spezifisch erforder­lichen Kartierungs­arbeiten ergänzt worden.

    Der Vorhaben­träger hat am 29. November 2021 den be­arbeiteten Plan und die ange­forderten Unter­lagen ein­gereicht. Die Bundes­netz­agentur hat deren Voll­ständig­keit am 20. Dezember 2021 bestätigt. Neben dem Download auf dieser Seite waren die eingereichten Unterlagen zusätzlich bis zum 16. Februar 2022 auch über einen digitalen Planungsordner abrufbar, den der Vorhabenträger zur Verfügung gestellt hat.

    Die Bundesnetz­agentur hat die Träger öffentlicher Belange, die von dem Vorhaben berührt sind, aufgefordert, zum einge­reichten Plan Stellung zu nehmen. Darüber hinaus konnten anerkannte Umwelt­vereinigungen sowie Personen, deren Belange durch das Vorhaben berührt werden, vom 17. Januar bis zum 16. März 2022 Einwendungen gegen den Plan erheben. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden gemäß § 3 des Planungs­sicherstellungs­gesetzes (PlanSiG) die Unterlagen ausschließlich im Internet veröffentlicht.

    Die Bundesnetz­agentur hat bei einem nicht­öffentlichen Erörterungs­termin die rechtzeitig erhobenen Einwen­dungen und Stellung­nahmen diskutiert. Teilnahme­berechtigt waren der Vorhaben­träger, die Träger öffent­licher Belange und diejenigen, die Einwen­dungen erhoben oder Stellung­nahmen abgegeben haben.

    Synopse

    Zur Vorbereitung des Erörterungs­termins hat die Bundesnetz­agentur eine Synopse zusammengestellt. Diese enthält die Argumente aus den eingegangenen Einwendungen und Stellung­nahmen sowie die Erwiderungen darauf seitens des Vorhaben­trägers. Die Datei ist geschützt; das Passwort dazu wurde mit der Einladung versandt.

    Termine und Meldungen

    meldung25.05.2023
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    veranstaltung 12.-13.07.2022
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    frist 17.01.-16.03.2022
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    meldung23.12.2021
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    meldung29.11.2021
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    meldung07.08.2019
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung

    Ultranet: Untersuchungsrahmen für Abschnitt A1

    zur Verfahrens-Detailseite

    veranstaltung 25.06.2019
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung
    meldung03.06.2019
    BBPlG 02 Abschnitt A1
    Planfeststellung

    Ultranet: Planfeststellungsverfahren im Abschnitt A1

    zur Verfahrens-Detailseite

    H2Teilen

    Mastodon