Navigation und Service

H2TopnaviService

H2Suche

H2Hauptnavigation

H3NavigationThemen

    Sachsen-Anhalt Nord

    Sachsen-Anhalt Süd / Thüringen Nord

    Thüringen/Sachsen

    Münchenreuth – Marktredwitz

    Marktredwitz – Pfreimd

    Preimd – Nittenau

    Nittenau – Pfatter

    Pfatter – A 92 bei Isar

    Konverterbereich Isar

    Wolmirstedt – Isar (SuedOstLink)

    Münchenreuth – Marktredwitz (Abschnitt C1)

    etwa 55 km | Bayern, Sachsen, Thüringen | TenneT

    Planfeststellung
    seit Q4 2019

    möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Münchenreuth – Marktredwitz des BBPlG-Vorhabens 5
    Status

    Plan und Unterlagen

    Anhörungsverfahren

    Erörterungstermin

    Planfeststellungsbeschluss


    Verlauf

    Der Abschnitt zwischen Münchenreuth und Marktredwitz (Bayern) ist Teil des Vorhabens 5 (SuedOstLink). Die geplante Trasse verläuft innerhalb des Trassen­korridors, der im Bundes­fachplanungs­verfahren für den damaligen Abschnitt Raum Hof – Raum Schwandorf fest­gelegt wurde.

    Der Trassen­korridor beginnt in der Nähe des Länderecks Thüringen-Sachsen-Bayern nördlich von Hof. Er verläuft von dort in weitgehend südlicher Richtung, folgt zunächst östlich an Hof vorbei bis Regnitz­losau dem Verlauf der A 93 und verläuft anschließend zwischen Rehau und Schwarzen­bach an der Saale. Nach der Querung des Martinlamitzer Forstes orientiert sich der Trassenkorridor auf der Höhe von Kirchen­lamitz am Verlauf des Ost­bayern­rings (Vorhaben 18) in Richtung Südosten und führt nördlich vorbei an Markt­leuthen bis nach Markt­redwitz.

    Steckbrief

    Vorhabenträger

    TenneT

    Zuständigkeit

    Bundesnetzagentur

    Länder

    Bayern, Sachsen, Thüringen

    technische Daten

    Gleichstrom (2 GW), 525 kV

    Typ

    Neubau in neuer Trasse

    Kennzeichnungen

    Erdkabel
    HGÜ-Pilotprojekt
    länderübergreifend
    Leerrohrmöglichkeit

    Vorhaben von gemeinsamem Interesse (PCI)

    Länge

    etwa 55 km

    Verfahrensschritte und Dokumente

    Stand: 24. November 2020

    Der Vorhabenträger TenneT hat am 20. Dezember 2019 einen Antrag auf Planfeststellungsbeschluss gestellt. Dieser enthält einen Vorschlag für den beabsichtigten Trassenverlauf sowie Angaben über in Frage kommende Alternativen.

    Die Bundesnetzagentur hat am 11. und 12. Februar 2020 in Selb eine Antragskonferenz für den Abschnitt durchgeführt. Teilnehmen konnten neben dem Vorhabenträger die betroffenen Träger öffentlicher Belange, anerkannte Umweltvereinigungen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Themen waren unter anderem Gegenstand, Umfang und Methoden der Umweltverträglichkeitsprüfung sowie sonstige für die Planfeststellung erhebliche Fragen. Die auf der Antragskonferenz eingeholten Informationen ermöglichen es der Bundesnetzagentur, einen Untersuchungsrahmen festzulegen.

    Auf Grundlage der Ergebnisse der Antragskonferenz hat die Bundesnetzagentur am 10. Juli 2020 einen Untersuchungsrahmen für die Planfeststellung festgelegt. Sie gibt damit den Inhalt des Plans und der weiteren Unterlagen vor, die der Vorhabenträger vorzulegen hat.

    Die Bundesnetzagentur erwartet die Unterlagen im dritten Quartal 2021.

    Termine und Meldungen

    meldung10.07.2020
    BBPlG 05 Abschnitt C1
    Planfeststellung

    Untersuchungsrahmen für Abschnitt Münchenreuth – Marktredwitz (SuedOstLink)

    zur Verfahrens-Detailseite

    veranstaltung 11.-12.02.2020
    BBPlG 05 Abschnitt C1
    Planfeststellung
    meldung20.12.2019
    BBPlG 05 Abschnitt B Abschnitt C1 Abschnitt C2
    Planfeststellung

    H2Teilen