Navigation und Service

H2TopnaviService

H2Suche

H2Hauptnavigation

H3NavigationThemen

    Herbertingen – Waldshut/Tiengen mit Abzweigen Kreis Konstanz und Beuren

    H2Vorhabendetails

    Baden-Württemberg
    Gesamtlänge etwa 140 km

    Fortschritt des Vorhabens (in km)

    100
    40
    noch nicht im Genehmigungs­verfahren
    im oder vor dem Planfeststellungs- oder Anzeigeverfahren

    Luftlinie und (möglicher) Trassenverlauf zwischen den Netzverknüpfungspunkten Herbertingen und Waldshut/Tiengen mit Abzweig Kreis Konstanz und Abzweig Beuren (BBPlG-Vorhaben 23)

    Steckbrief

    Vorhabenträger

    Amprion
    TransnetBW

    Zuständigkeit

    Landesbehörde

    Länder

    Baden-Württemberg

    technische Daten

    Wechselstrom | 380 kV

    Typ

    Ersatzneubau

    Kennzeichnungen

    Länge

    etwa 140 km

    Gesamtinbetriebnahme

    geplant für 2032

    Hintergrund

    Die Vorhaben­träger Amprion und TransnetBW planen im Vorhaben 23 den Ersatz­neubau einer 380-kV-Leitung mit zwei Strom­kreisen. Die Leitung soll die Über­tragungs­leistung auf der Strecke erhöhen. Zudem soll sie zur Versorgungs­sicherheit des unter­lagerten Verteil­netzes beitragen. Sie soll von Herber­tingen zu einer neu zu errichtenden Station bei Gurtweil/Tiengen führen. Dafür soll eine bereits bestehende Trasse genutzt werden.
    Das Vorhaben wurde 2012 in den Netz­entwicklungs­plan und 2013 in den Bundes­bedarfs­plan aufgenommen. Im folgenden Netzentwicklungs­plan wurde es nicht erneut bestätigt und daher 2015 nicht in den Bundesbedarfs­plan aufgenommen. Seit 2021 ist es erneut Bestand­teil des Bundes­bedarfs­plans.


    Status

    Stand: 31. März 2022

    H3Abschnitte

    Herbertingen – Punkt Boll

    etwa 40 km | Baden-Württemberg | Amprion

     

    Raumordnungsverfahren
    entfällt

    Planfeststellung

    Bau

    Inbetriebnahme

    Raumordnungsverfahren
    seit entfällt

    Status

    entfällt

    H2Teilen