Navigation und Service

H2TopnaviService

H2Suche

H2Hauptnavigation

H3NavigationThemen

    Heide West – Polsum

    H2Vorhabendetails

    Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein
    Gesamtlänge etwa 408 km

    Fortschritt des Vorhabens (in km)

    400
    8
    noch nicht im Genehmigungs­verfahren
    im oder vor dem Planfeststellungs- oder Anzeigeverfahren

    Luftlinien zwischen den Netzverknüpfungspunkten Heide West, Roßkopp und Polsum (BBPlG-Vorhaben 48)

    Steckbrief

    Vorhabenträger

    TenneT
    Amprion

    Zuständigkeit

    Bundesnetzagentur

    Länder

    Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein

    technische Daten

    Gleichstrom, 525 kV

    Typ

    Neubau in neuer Trasse, Parallelneubau

    Kennzeichnungen

    Verzicht auf Bundesfachplanung (Bestandteil Roßkopp – Allwörden)
    Erdkabel
    HGÜ-Pilotprojekt
    länderübergreifend

    Länge

    etwa 408 km

    Gesamtinbetriebnahme

    geplant für 2031

    Hintergrund

    Das Vorhaben 48 soll das Wechsel­stromnetz entlasten und einen sicheren Netzbetrieb gewähr­leisten. Dazu sehen die Vorhaben­träger Amprion und TenneT eine Verbindung in Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungstechnik (HGÜ) von Schleswig-Holstein nach Nordrhein-Westfalen vor. Verlaufen soll die Leitung zwischen Heide/West und Polsum. In weiten Teilen soll die Leitung zusammen mit dem Vorhaben 49 als paralleles Erdkabel realisiert werden.
    Der nördliche Netzverknüpfungs­punkt Heide/West liegt nördlich von Hamburg und nah an Wind-Einspeisungen in Schleswig–Holstein. In dieser Region gibt es vermehrt Transport-Engpässe im Wechselstrom­netz. Denn von hier wird viel Windenergie nach Süden transportiert. Diese Engpässe soll das Vorhaben beheben beziehungs­weise lindern. Der Netzverknüpfungs­punkt in Polsum überspannt signifikante Engpässe zwischen Nord­nieder­sachsen und Nordrhein–Westfalen.
    Das Vorhaben ist seit 2021 im Bundesbedarfs­plan aufgelistet.


    Status

    Stand: 31. März 2021

    Für das Vorhaben wurde noch kein Genehmigungs­verfahren beantragt.

    H3Abschnitte

    H2Teilen