Szenariorahmen 2024

Der Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom (NEP) und zum Offshore-Netzentwicklungsplan (O-NEP) 2024 beschreibt die wahrscheinliche Entwick­lung der installierten Kapazitäten erneuerbarer Energien und der konventionellen Kraftwerke sowie des Strom­verbrauchs bis zum Jahr 2024 beziehungsweise 2034.

Der Szenariorahmen geht von einer geplanten Reduzierung der Einspeise­leistung im Bereich der Offshore-Windkraft von 14,1 GW auf 12,7 GW aus. Er bildet die Grund­lage für die Netzentwicklungspläne 2024.

Öffentlichkeitsbeteiligung

Auch in diesem Schritt war es der Öffentlichkeit möglich, schriftlich zum Entwurf Stellung zu nehmen und/oder am Workshop Szenariorahmen in Bonn teilzu­nehmen. Die Bundesnetzagentur hat die eingegangenen Stellungnahmen aus­gewertet und sie bei der Genehmigung des Szenariorahmens berücksichtigt.

Downloads

Die Genehmigung wurde ursprünglich unter dem Titel »Szenariorahmen 2013« veröffentlicht. Mehr zum Hinter­grund der Umbenennung finden Sie in den FAQ. Den Entwurf des Szenariorahmens finden Sie im Archiv.

Zeitleiste

28. März 2013

Die Übertragungsnetzbetreiber legen der Bundesnetzagentur den Entwurf des Szenariorahmens 2013 vor.

5. April – 17. Mai 2013

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht den Entwurf. Somit hat die Öffentlichkeit wieder Gelegenheit, sich zu dem Entwurf zu äußern.

3. Mai 2013

Während des Konsultationsprozesses richtet die Bundesnetzagentur einen öffentlichen Workshop aus. Dabei diskutieren die Teilnehmer maßgebliche Aspekte der Stellungnahmen.

30. August 2013

Die Bundesnetzagentur genehmigt den dritten Szenariorahmen unter Berück­sichtigung der Öffentlichkeitsbeteiligung.