Archiv Bedarfsermittlung Zieljahr 2030, Version 2017

In diesem Archiv finden Sie die Entwurfsdokumente und die veröffentlichten Stellungnahmen für folgende Schritte des Zieljahres 2030:

Szenariorahmen

Den genehmigten Szenariorahmen 2030 finden Sie auf der entsprechenden Seite.

Szenariorahmen

Veröffentlicht werden Stellung­nahmen von Behörden, sofern diese einer Veröffent­lichung nicht wider­sprochen haben, sowie sonstige Stellung­nahmen, deren Ver­fasser einer vollständigen Ver­öffentlichung aus­drück­lich zugestimmt haben.

Netzentwicklungspläne

Die bestätigten Dokumente finden Sie auf der Seite zu den Netzentwicklungs­plänen 2017-2030 und zum Umweltbericht. Die ersten Entwürfe der Pläne haben die Übertragungs­netz­betreiber (ÜNB) auf ihrer gemeinsamen Website www.netzentwicklungsplan.de veröffentlicht.

Gutachten

Bei der Bestätigung des NEP 2017-2030 hat die Bundes­netzagentur ein Gutachten der ef.Ruhr GmbH heran­gezogen.

Stellungnahmen

Die Bundesnetzagentur hat rund 15.000 Stellungnahmen zum Netz­ent­wick­lungs­plan Strom und zum Offshore-Netzentwicklungsplan 2017-2030 und zum Umwelt­bericht erhalten. Veröffentlicht werden alle Stellung­nahmen, deren Verfasser aus­drück­lich und un­eingeschränkt einer Veröffentlichung zugestimmt haben, sowie sämt­liche eingegangenen Stellung­nahmen von Behörden, Ministerien und Parteien, sofern diese einer Veröffent­lichung nicht widersprochen haben.

Umweltbericht

Die bestätigten Dokumente finden Sie auf der Seite zu den Netzentwicklungs­plänen 2017-2030 und zum Umweltbericht. Der Umweltbericht der Bedarfs­ermittlung 2017-2030 wurde gemeinsam mit den Netz­entwicklungs­plänen zur Konsultation gestellt. Die Stellungnahmen dazu finden Sie in der Download-Box im Abschnitt Netz­entwicklungspläne.

Untersuchungsrahmen

Zum Entwurf der Festlegung eines Unter­suchungs­rahmens konnten Behörden, Vereinigungen und interessierte Dritte vom 25. Oktober bis zum 22. November 2016 Stellung nehmen. Die Bundesnetz­agentur hat insgesamt 128 Rückmeldungen von Ministerien, Bundes- und Landesbehörden, Verbänden, Kommunen, Landkreisen sowie umwelt- und natur­schutz­bezogenen Vereinigungen erhalten.