Zieljahr 2030, Version 2017 (fünfter Durchgang)

Der fünfte Durchgang ab dem Jahr 2016 war unter anderem von den Änderungen des Energiewirtschafts­gesetzes beeinflusst. Beginnend mit diesem Durchgang legen die Übertragungs­netz­betreiber nur noch alle zwei Jahre einen Szenario­rahmen vor. Betrachtet wurden die wahr­scheinlichen Entwicklungen des Strom­sektors in den Jahren 2030 und 2035.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die finalen Doku­mente zum Szenariorahmen, zu den Netzentwicklungs­plänen und zum Umweltbericht des fünften Durchgangs. Frühere Entwürfe sowie Gutachten und Stellungnahmen finden Sie im Archiv.

Eine detaillierte Erklärung der einzelnen Schritte der Bedarfsermittlung finden Sie unter dem Menüpunkt Fünf Schritte.

Szenariorahmen 2017-2030

Der Szenariorahmen 2030 enthält vier Szenarien: jeweils ein konservatives, ein Transformations- und ein Innovations-Szenario für das Jahr 2030 sowie ein lang­fristiges für das Zieljahr 2035. Diese orientieren sich an den gesetzlichen Rahmen­bedingungen und an den energie­politischen Zielen der Bundesregierung.

Mehr

Netzentwicklungspläne 2017-2030 und Umweltbericht

Die beiden Netzentwicklungspläne des fünften Durch­gangs wurden im Jahr 2017 vorgelegt, gemeinsam mit dem Umweltbericht diskutiert und von der Bundes­netzagentur bestätigt. Danach sind alle Vorhaben des geltenden Bundes­bedarfs­plans weiterhin erforderlich.

Mehr

Archiv Bedarfsermittlung Zieljahr 2030

Im Archiv finden Sie Entwurfsdokumente, Gutachten sowie die veröffentlichten Stellung­nahmen des Szenariorahmens, der Netzentwicklungspläne und des Umwelt­berichts.

Mehr