BBPlG, Vorhaben 2: Osterath – Philippsburg (Ultranet)
Abschnitt B: Mannheim-Wallstadt – Philippsburg

Der Abschnitt zwischen Mannheim-Wallstadt und Philippsburg in Baden-Württemberg bildet den südlichen Abschluss des Vorhabens 2 (Ultranet). Er liegt innerhalb der Regelzone des Übertragungs­netz­betreibers TransnetBW.

Steckbrief

zuständiger Vorhabenträger:TransnetBW
Land:Baden-Württemberg (BW)
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Technik:Gleichstrom (2 GW)
Spannung:380 kV
Typ:Umbeseilung
gesetzliche Grundlage:BBPlG
Trassen­länge des Ab­schnitts:etwa 40 km (VTK)
Inbetrieb­nahme des Ab­schnitts:geplant für 2023

möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Wallstadt – Philippsburg des BBPlG-Vorhabens 2; eine detaillierte Darstellung finden Sie in den Antragsunterlagen

Streckenverlauf

Der vorgeschlagene Korridor beginnt im Mannheimer Ortsteil Wallstadt. Von dort aus verläuft er in südlicher Richtung und passiert Heidelberg im Westen. In Sand­hausen knickt der Korridor in südwestliche Richtung ab und hält diese bis zu seinem Ende, dem Netz­verknüpfungs­punkt Philippsburg. Innerhalb des vorge­schlagenen Trassenkorridors kann die Strecke nach Einschätzung des Vorhaben­trägers überwiegend mit nur geringfügigen Umbaumaßnahmen umgesetzt werden.

Stand: 30. September 2018