BBPlG, Vorhaben 4: Wilster – Grafenrheinfeld (SuedLink)
Abschnitt C: Bad Gandersheim / Seesen – Gerstungen

Der Abschnitt zwischen Bad Gandersheim / Seesen (Niedersachsen) und Gerstungen (Thüringen) ist Teil des Vorhabens 4. Er könnte auf einer gemein­samen Stamm­strecke mit dem Abschnitt C des Vorhabens 3 verlaufen.

Steckbrief

zuständige Vorhaben­träger:TenneT, TransnetBW
Länder:Niedersachsen (NI), Hessen (HE), Thüringen (TH)
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Technik:Gleichstrom (2 GW)
Spannung:320 oder 525 kV
Typ:Neubau in neuer Trasse
gesetzliche Grundlage:BBPlG
Trassenlänge des Abschnitts:etwa 116 km (VTK)
Inbetrieb­nahme des Abschnitts:geplant für 2025

möglicher Trassenverlauf der Abschnitts Bad Gandersheim/Seesen – Gerstungen des BBPlG-Vorhabens 4; eine detaillierte Darstellung finden Sie in den Antragsunterlagen

Streckenverlauf

Der von den Vorhabenträgern vorgeschlagene Trassen­korridor verläuft südlich von Einbeck westlich an Göttingen vorbei weiter in südliche Richtung. Bei Fried­land überquert er die niedersächsisch-hessische Landes­grenze. Südlich Witzenhausen ändert sich der Verlauf in südöstliche Richtung durch das Werratal und östlich an Bad Sooden-Allendorf vorbei. Nach westlicher Passage von Eschwege verläuft der Trassenkorridor­vorschlag weiter in südöstliche Richtung durch den Ringgau und über die Landesgrenze nach Thüringen bis Gerstungen.

Es liegen mehrere Alternativen zum Trassenkorridor­vorschlag vor. Südlich Witzen­hausen verläuft eine westliche Alternative durch den Hohen Meißner. Im Bereich der Gemeinde Meißner gibt es durch eine Quer­spange eine Anbindung der Alternative an den Trassen­korridor­vorschlag. Anschließend verläuft eine Alternative an Waldkappel und Sontra vorbei. Diese teilt sich östlich Bebra wiederum in eine östliche Alternative nach Philipps­thal und eine westliche in den Raum Bad Hersfeld. Eine großräumige Alternative verläuft vom Abschnittsbeginn bei Bad Gandersheim in Niedersachsen in südlicher Richtung durch das Eichsfeld nach Thüringen und erreicht nach einer südöstlichen Umgehung des Hainich westlich der Stadt Eisenach die Gemeinde Gerstungen. Eine Variante der großräumigen Alternative umgeht Duderstadt westlich, verläuft östlich an Heilbad Heiligenstadt vorbei und trifft nördlich von Mühl­hausen/Thüringen wieder auf die großräumige Alternative.

Stand: 13. Mai 2019