BBPlG, Vorhaben 5: Wolmirstedt – Isar (SuedOstLink)

Alle vier Abschnitte des Vorhabens befinden sich im Bundesfachplanungs­verfahren. Die Vorhabenträger TenneT und 50Hertz haben die entsprechenden Anträge jeweils gemeinsam gestellt. Details zum Stand der Verfahren finden Sie auf den unten verlinkten Abschnittsseiten.

Klicken Sie auf die Grafik, um mehr über die fünf Schritte zu erfahren!Aktueller Stand: Das Vorhaben befindet sich im Bundesfachplanungsverfahren.

Abschnitte

Wolmirstedt – Raum Naumburg/Eisenberg (Abschnitt A, ST/SN/TH, 192 km)

Status: Bundesfachplanung (Untersuchungsrahmen wurde festgelegt)

Die beiden Vorhabenträger beantragten am 8. März 2017 die Bundes­fach­planung gemäß § 6 Netzausbau­beschleunigungs­gesetz (NABEG). Im Mai 2017 fanden Antrags­konferenzen statt und im August legte die Bundesnetzagentur den Untersuchungs­rahmen fest. Dieser wurde am 6. Oktober 2017 in einigen Punkten angepasst. Mit der Vorlage der Unter­lagen nach § 8 NABEG rechnet die Bundes­netzagentur im zweiten Quartal 2019.

Raum Naumburg/Eisenberg – Raum Hof (Abschnitt B, ST/SN/TH/BY, 83 km)

Status: Bundesfachplanung (Unterlagen wurden ausgelegt)

Die beiden Vorhabenträger beantragten am 12. April 2017 die Bundes­fachplanung gemäß § 6 NABEG. Am 13. Juni 2017 fand eine Antrags­konferenz statt und am 30. November 2017 legte die Bundesnetzagentur den Untersuchungs­rahmen fest. Die Vorhabenträger haben am 30. November 2018 die Unterlagen nach § 8 NABEG eingereicht. Seit dem 30. Januar 2019 liegen diese öffentlich aus.

Raum Hof – Raum Schwandorf (Abschnitt C, BY, 137 km)

Status: Bundesfachplanung (Unterlagen wurden ausgelegt)

Die beiden Vorhabenträger beantragten am 29. März 2017 die Bundes­fachplanung gemäß § 6 NABEG. Am 17. und 31. Mai 2017 fanden Antrags­konferenzen statt und am 6. Oktober 2017 legte die Bundesnetzagentur den Untersuchungs­rahmen fest. Die Vorhabenträger haben am 21. Dezember 2018 die Unterlagen nach § 8 NABEG eingereicht. Seit dem 13. Februar 2019 liegen diese öffentlich aus.

Raum Schwandorf – Isar (Abschnitt D, BY, 126 km)

Status: Bundesfachplanung (Untersuchungsrahmen wurde festgelegt)

Die beiden Vorhabenträger beantragten am 26. April 2017 die Bundes­fachplanung gemäß § 6 NABEG. Am 27. und 28. Juni 2017 fanden Antrags­konferenzen statt und am 21. Dezember 2017 legte die Bundesnetzagentur den Untersuchungs­rahmen fest. Mit der Vorlage der Unter­lagen nach § 8 NABEG rechnet die Bundes­netz­agentur im ersten Quartal 2019.

Stand: 13. Februar 2019