BBPlG, Vorhaben 10: Wolmirstedt – Helmstedt – Wahle
Abschnitt C: Landesgrenze Niedersachsen/Sachsen-Anhalt – Wolmirstedt

Der östliche Abschnitt des Vorhabens 10 führt von der Landes­grenze Niedersachsen/Sachsen-Anhalt zum Umspann­werk Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt. Der Vorhaben­träger plant im Rahmen der Netz­verstärkung den Neubau einer weiteren 380-kV-Leitung.

Steckbrief

Vorhabenträger:50Hertz
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Land:Niedersachsen, Sachsen-Anhalt
technische Daten:Wechselstrom, 380 kV
Typ:Parallelneubau
Länge:etwa 47 km (Vorschlags­trassen­korridor)

möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Landesgrenze Niedersachsen/Sachsen-Anhalt – Wolmirstedt des BBPlG-Vorhabens 10

Streckenverlauf

Der vorgeschlagene Trassenkorridor beginnt an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Er verläuft zunächst für etwa 2,5 km in südöstlicher Richtung parallel zum ehemaligen Braunkohle­tagebau Wulfersdorf und verschwenkt an dessen Südende nach Ostnordost. Der Trassen­korridor verläuft anschließend bis zum Umspann­werk Wolmirstedt im Landkreis Börde geradlinig und durchgängig in Bündelung mit der bestehenden 380-kV-Leitung Helmstedt-Wolmirstedt.

Stand: 4. Januar 2021