BBPlG, Vorhaben 11: Bertikow – Pasewalk

Planungs- und Baufortschritt des Vorhabens in Kilometern

Verlauf der Planfeststellung

Akteur: Vorhabenträger Antrag auf Planfeststellungsbeschluss (§ 19 NABEG)

Der Vorhabenträger 50Hertz hat am 30. März 2019 einen Planfeststellungsbeschluss bei der Bundesnetzagentur beantragt. Er beschreibt darin den beabsichtigten Trassen­verlauf innerhalb des Trassenkorridors aus der Bundes­fachplanung (abrufbar im Archiv). Außerdem enthält der Antrag die in Frage kommenden Alternativen. Darüber hinaus hat 50Hertz die Unterlagen auch in einem digitalen Planungs­ordner zusammen­gestellt.

Akteur: Öffentlichkeit Antragskonferenz (§ 20 NABEG)

Die Bundesnetzagentur hat am 5. Juni 2019 eine Antrags­konferenz in Templin durchgeführt. Themen waren unter anderem Gegenstand, Umfang und Methoden der Umwelt­verträglichkeits­prüfung sowie sonstige für die Plan­feststellung erhebliche Fragen.

Akteur: Bundesnetzagentur Festlegung des Untersuchungsrahmens (§ 20 NABEG)

Aufgrund der Ergebnisse der Antragskonferenz hat die Bundes­netzagentur am 25. Juli 2019 einen Unter­suchungs­rahmen für die Plan­feststellung festgelegt und den Inhalt der von 50Hertz einzureichenden Unterlagen festgelegt.

Akteur: Vorhabenträger Unterlagen (§ 21 NABEG)

Am 31. August 2020 hat 50Hertz Unterlagen nach § 21 NABEG für den Abschnitt ein­gereicht. Die Bundes­netz­agentur prüft diese nun auf Vollständig­keit.

Weiterer Ablauf

Sobald die Voll­ständigkeits­prüfung der Bundes­netz­agentur zu einem positiven Ergebnis kommt, wird die Bundes­netz­agentur die Träger öffentlicher Belange zur Stellung­nahme auffordern. Die Unter­lagen werden dann außer­dem ausgelegt und auf dieser Seite ver­öffent­licht, damit sich die Öffent­lich­keit dazu äußern kann.

Stand: 31. August 2020