BBPlG, Vorhaben 12: Vieselbach – Pumpspeicherwerk Talsperre Schmalwasser (Punkt Sonneborn) – Mecklar

Das Vorhaben 12 sieht eine Umbeseilung der bereits bestehenden 380-kV-Verbindung zwischen Vieselbach, Eisenach und Mecklar vor.

Steckbrief

Vorhaben­träger:50Hertz, TenneT
Länder:Thüringen (TH), Hessen (HE)
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Technik:Wechselstrom
Spannung:380 kV
Typ:Neubau in bestehender Trasse, Umbeseilung
gesetzliche Grundlage:BBPlG
Kenn­zeich­nungen:länderübergreifend
Trassenlänge:etwa 135 km
Gesamt­inbetrieb­nahme:geplant für 2027

Luftlinie zwischen den Netzverknüpfungspunkten Vieselbach, Sonneborn und Mecklar (BBPlG-Vorhaben 12)

Hintergrund

Das Vorhaben erhöht die Übertragungskapazität zwischen Thüringen und Hessen und verbessert die Verbindung der Netzgebiete von 50Hertz und TenneT. Dies dient dem Transport von überschüssiger Energie aus den ostdeutschen in die süd­deutschen Länder, welche insbesondere aufgrund des Kernenergieausstiegs von Erzeugungsdefiziten geprägt sind.

Gesetzliche Grundlage für die Hochspannungsleitung Vieselbach – Pump­speicher­werk Talsperre Schmalwasser (Punkt Sonneborn) – Mecklar ist das Bundes­bedarfs­plangesetz (BBPlG) vom 31. Dezember 2015, welches auf dem bestätigten Netz­entwicklungs­plan Strom 2024 beruht. Im Bundes­bedarfsplan ist das Vorhaben als Nummer 12 aufgelistet, im Netz­entwicklungs­plan der Übertragungs­netzbetreiber als Projekt 37 beziehungs­weise Maßnahme 25. Das Vorhaben war bereits in der alten Fassung des BBPlG enthalten.

Stand: 31. März 2019