BBPlG, Vorhaben 13: Pulgar – Vieselbach
Abschnitt Mitte: Geußnitz – Bad Sulza

Der mittlere Abschnitt des Vorhabens 13 führt von Geußnitz in Sachsen-Anhalt nach Bad Sulza in Thüringen. Er soll eine bereits bestehende Hoch­spannungs­leitung er­setzen. Ursprünglich hatte der Vorhabenträger in der Bundes­fach­planung die Abschnitte Geuß­nitz – Schkölen (vormals Abschnitt 2) sowie Schkölen – Bad Sulza (vormals Abschnitt 3) beantragt. Die Bundes­netz­agentur hat allerdings im Nachgang der Antrags­konferenz entschieden, diese im Rahmen der Bundesfachplanung zu einem gemeinsamen Abschnitt zusammenzufassen.

Steckbrief

Vorhabenträger:50Hertz
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Länder:Sachsen-Anhalt, Thüringen
technische Daten:Wechselstrom, 380 kV
Typ:Neubau in bestehender Trasse, Umbeseilung
Länge:etwa 41 km

möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Geußnitz – Bad Sulza des BBPlG-Vorhabens 13; eine detaillierte Darstellung finden Sie in den Antragsunterlagen

Streckenverlauf

Der festgelegte Trassenkorridor orientiert sich im Wesentlichen an einer bereits bestehenden Leitung. Teilweise können auch die vorhandenen Masten weiter genutzt werden. Auf Höhe Haynsburg verlässt der Trassen­korridor auf kurzer Strecke die Bestandsleitung, um die Ortslage Goßra südlich zu umgehen.

Stand: 2. März 2020