BBPlG, Vorhaben 14: Röhrsdorf – Weida – Remptendorf
Abschnitt West: Weida – Remptendorf

Die Bundesnetzagentur hat den Antrag auf Plan­feststellungs­beschluss veröffentlicht und eine Antragskonferenz terminiert.

Klicken Sie auf die Grafik, um mehr über die fünf Schritte zu erfahren!Aktueller Stand: Das Vorhaben befindet sich im Planfeststellungsverfahren.

Verlauf der Planfeststellung

Akteur: Vorhabenträger Antrag auf Planfeststellungs­beschluss (§ 19 NABEG)

Der Vorhabenträger 50Hertz hat am 18. Oktober 2019 einen Antrag auf Plan­fest­stellungs­beschluss bei der Bundes­netzagentur eingereicht. Er beschreibt darin den beabsichtigten Trassenverlauf innerhalb des Trassenkorridors aus der Bundes­fach­planung (abrufbar im Archiv). Außerdem enthält der Antrag die in Frage kommenden Alternativen. Der Vorhabenträger 50Hertz hat die Unterlagen auch in einem digitalen Planungs­ordner zusammen­gestellt.

Akteur: Öffentlichkeit Antragskonferenz (§ 20 NABEG)

Die Bundesnetzagentur hat für den 11. Dezember 2019 in Zeulenroda-Triebes eine Antrags­konferenz angesetzt. Themen sind unter anderem Gegenstand, Umfang und Methoden der Umwelt­verträglichkeits­prüfung sowie sonstige für die Plan­feststellung erhebliche Fragen.

Weiterer Ablauf

Im Anschluss an die Antragskonferenz legt die Bundes­netzagentur einen Unter­suchungs­rahmen für die Plan­feststellung fest und bestimmt den Inhalt der von 50Hertz einzureichenden Unterlagen.

Stand: 8. November 2019