BBPlG, Vorhaben 20: Grafenrheinfeld – Kupferzell – Großgartach
Abschnitt 2: Punkt Rittershausen – Kupferzell

Der Abschnitt zwischen dem Punkt Rittershausen in Bayern und dem Umspann­werk Kupferzell in Baden-Württemberg ist Teil des Vorhabens 20. Die bestehende 380-kV-Höchstspannungsfreileitung soll um einen zusätzlichen Stromkreis erweitern werden.

Steckbrief

Vorhabenträger:TransnetBW
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Länder:Bayern, Baden-Württemberg
technische Daten:Wechselstrom, 380 kV
Typ:Zubeseilung
Länge:etwa 51 km

möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Punkt Rittershausen – Kupferzell des BBPlG-Vorhabens 20

Streckenverlauf

Der Abschnitt beginnt auf bayerischem Gebiet am Punkt Ritters­hausen, süd­westlich des Ortsteils Ritters­hausen. Die Leitung passiert das Umspann­werk Stall­dorf nord­westlich von Rieden­heim. Nördlich von Weikers­heim über­schreitet sie die baden-württem­bergische Grenze. Zwischen Nieder­stetten und Mulfingen quert die Leitung die B 290. Danach führt sie west­lich an Mulfingen vorbei. Sie quert bei Mor­bach süd­östlich von Künzelsau den Kocher und führt bis zum Umspann­werk Kupferzell.

Stand: 31. März 2020