BBPlG, Vorhaben 20: Grafenrheinfeld – Kupferzell – Großgartach
Abschnitt 3: Kupferzell – Großgartach

Der Abschnitt zwischen Kupferzell und Großgartach ist der einzige des Vor­habens 20, für den ein Bundes­fach­planungs­verfahren durchgeführt wurde. Es handelt sich um einen Ersatzneubau einer bestehenden 380-kV-Freileitung.

Steckbrief

Vorhabenträger:TransnetBW
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Land:Baden-Württemberg
technische Daten:Wechselstrom, 380 kV
Typ:Neubau in bestehender Trasse
Länge:etwa 48 km

möglicher Trassenverlauf des Abschnitts Kupferzell – Großgartach des BBPlG-Vorhabens 20

Streckenverlauf

Der Trassenkorridor verläuft entlang einer bestehenden 380-kV-Freileitung zwischen Großgartach und Kupfer­zell. Er verlässt Groß­gartach (Gemeinde Lein­garten) in nörd­liche Richtung, verläuft anschließend über das nord­west­liche Gebiet der Stadt Heilbronn und quert nördlich von Neckars­ulm den Neckar. Westlich von Kochertürn im Landkreis Heilbronn wird der Kocher gequert, bevor der Korridor Richtung Osten abknickt. Anschließend wird nördlich von Neuen­stadt am Kocher die Autobahn 81 passiert. Ab Neuenstadt verläuft der Trassen­korridor nördlich von Gochsen und Kochersteins­feld (Gemeinde Hardt­hausen am Kocher) Richtung Osten. Bei Ohrnberg (Stadt Öhringen) im Hohenlohe­kreis wird der Kocher erneut gequert. Anschließend verläuft der Korridor südlich von Zweiflingen sowie nördlich von Kirchensall (Gemeinde Neuen­stein) weiter Richtung Osten, bevor er Kupferzell erreicht.

Stand: 31. März 2020