BBPlG, Vorhaben 20: Grafenrheinfeld – Kupferzell – Großgartach

Das Vorhaben soll die Netzverknüpfungspunkte Grafen­rheinfeld (Bayern) und Großgartach jeweils mit Kupfer­zell (beides in Baden-Württemberg) verbinden. Die bereits vorhandene Leitung zwischen Grafenrheinfeld und Kupferzell wollen die Vorhabenträger durch Seil­auflage verstärken. Zwischen Großgartach und Kupfer­zell soll die Leitung in bestehender Trasse neu gebaut werden.

Steckbrief

Vorhaben­träger:TenneT, TransnetBW
verfahrens­führende Behörde:Bundesnetzagentur
Länder:Bayern, Baden-Württemberg
technische Daten:Wechselstrom, 380 kV
Typ:Neubau in bestehender Trasse, Zubeseilung
Kenn­zeich­nungen:länderübergreifend
Verzicht auf Bundes­fach­planung (nur Maß­nahme Grafenrheinfeld – Kupferzell)
Trassen­länge:etwa 149 km
Gesamt­inbetrieb­nahme:geplant für 2025

möglicher Trassenverlauf der Leitung Grafenrheinfeld – Kupferzell – Großgartach (BBPlG-Vorhaben 20); eine detaillierte Darstellung finden Sie in den Antragsunterlagen

Das Vorhaben dient der Erhöhung der Übertragungs­kapazität im Nordosten von Baden-Württemberg. Es wurde bereits 2013 in den ersten Bundesbedarfsplan aufgenommen.

Stand: 14. Februar 2020