BBPlG, Vorhaben 25: Punkt Wullenstetten – Punkt Niederwangen

Die Bundesnetzagentur hat einen Untersuchungsrahmen für die Plan­feststellung festgelegt.

Klicken Sie auf die Grafik, um mehr über die fünf Schritte zu erfahren!Aktueller Stand: Das Vorhaben befindet sich im Planfeststellungsverfahren.

Verlauf der Planfeststellung

Akteur: Vorhabenträger Antrag auf Planfeststellungsbeschluss (§ 19 NABEG)

Der Vorhabenträger Amprion hat am 8. Mai 2019 einen Plan­feststellungs­beschluss bei der Bundes­netz­agentur beantragt. Diese hat nun die Vollständigkeit der Antrags­unterlagen festgestellt. Grundlage für das Plan­fest­stellungs­verfahren ist der in der Bundes­fach­planungs­entscheidung festgelegte Trassen­verlauf. Diese Entscheidung ist jedoch noch keine Entscheidung über die Zulässigkeit der Ausbaumaßnahme.

Akteur: Öffentlichkeit Antragskonferenz (§ 20 NABEG)

Die Bundesnetzagentur hat am 2. Juli 2019 eine Antrags­konferenz in Blaubeuren durchgeführt. Themen waren unter anderem Gegenstand, Umfang und Methoden der Umwelt­verträglichkeits­prüfung sowie sonstige für die Plan­feststellung erhebliche Fragen.

Akteur: Bundesnetzagentur Festlegung des Untersuchungsrahmens (§ 20 NABEG)

Aufgrund der Ergebnisse der Antragskonferenz hat die Bundes­netzagentur am 31. Juli 2019 einen Unter­suchungs­rahmen für die Plan­feststellung festgelegt und den Inhalt der von Amprion einzureichenden Unterlagen festgelegt. Sie erwartet die Unter­lagen bis zum dritten Quartal 2020.

Weiterer Ablauf

Der Vorhabenträger Amprion bearbeitet nun seinen Plan auf Grundlage der Ergeb­nisse der Antragskonferenz und stellt die erforderlichen Unter­lagen zusammen.

Stand: 5. August 2019