BBPlG, Vorhaben 46: Redwitz – Landesgrenze Bayern/Thüringen (Punkt Tschirn)

Zwischen Redwitz und der Landesgrenze Bayern/Thüringen soll die bestehende 380-kV-Freileitung verstärkt werden.

Steckbrief

Vorhaben­träger:TenneT
Land:Bayern (BY)
verfahrens­führende Behörde:Regierung von Oberfranken
Technik:Wechselstrom
Spannung:380 kV
Typ:Zubeseilung, Umbeseilung
gesetzliche Grundlage:BBPlG
Kenn­zeich­nungen:keine
Trassen­länge:etwa 38 km
Gesamt­inbetrieb­nahme:geplant für 2020

Luftlinie zwischen den Netzverknüpfungspunkten Redwitz und Tschirn (BBPlG-Vorhaben 46)

Hintergrund

Da die neuen Bundesländer historisch bedingt netz­technisch nicht aus­reichend mit den alten Bundesländern verbunden sind, ist ein weiterer Ausbau der Netzinfra­struktur zwischen den alten und neuen Ländern erforderlich.

Gesetzliche Grundlage für die Höchstspannungsleitung Redwitz – Tschirn ist das Bundesbedarfs­plangesetz (BBPlG) vom 31. Dezember 2015, welches auf dem bestätigten Netz­entwicklungs­plan Strom 2024 beruht. Im Bundesbedarfsplan ist das Vorhaben als Nummer 46 aufgelistet, im Netzentwicklungsplan der Über­tragungs­netzbetreiber als Projekt 185 beziehungsweise Maß­nahme 420.

Stand: 30. Juni 2018