EnLAG, Vorhaben 9: Hamburg/Krümmel – Schwerin

Mit dem Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung von Hamburg/Krümmel nach Schwerin wurde die horizontale Übertragungs­kapazität zwischen Mecklen­burg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erhöht. Dies war insbesondere aufgrund der erhöhten Einspeisung von Windenergie erforderlich, sodass die Leitung auch als Windsammelschiene bezeichnet wird.

Steckbrief

Vorhaben­träger:50Hertz
Länder:Schleswig-Holstein (SH), Mecklenburg-Vorpommern (MV)
Technik:Wechselstrom
Spannung:380 kV
Typ:Neubau in neuer Trasse
gesetzliche Grundlage:EnLAG
Kenn­zeich­nungen:keine
Trassen­länge:65 km
Gesamt­inbetrieb­nahme:2012

Trassenverlauf der Leitung Hamburg/Krümmel - Schwerin (EnLAG-Vorhaben 9)