EnLAG, Vorhaben 16: Wehrendorf – Gütersloh

Zwei Abschnitte befinden sich vor dem oder im Raum­ordnungs­verfahren. Die anderen beiden Abschnitte sind bereits vor dem oder im Plan­fest­stellungs­verfahren. Nähere Infor­mationen erhalten Sie bei den verfahrens­führenden Behörden.

Abschnitte

Wehrendorf – Lüstringen (NI, 21 km)

Status: Raumordnungsverfahren wird vorbereitet, voraussichtlich 2024 realisiert

Für diesen Abschnitt laufen derzeit noch die interne Planung und Vor­gespräche für das Raumordnungs­verfahren beim Amt für regionale Landes­ent­wick­lung Weser-Ems. Der Beginn des Verfahrens wird für die erste Jahreshälfte 2019 erwartet.

Lüstringen – Landesgrenze NI/NW (NI, 21 km)

Status: Raumordnungsverfahren (Erörterungstermin hat stattgefunden), voraussichtlich 2024 realisiert

Für diesen Abschnitt wurde das Raum­ordnungsverfahren beim Amt für regionale Landes­ent­wick­lung Weser-Ems im vierten Quartal 2014 eröffnet. Vor dem Erörterungs­termin wurde die Freileitungsplanung auf­grund der neuen gesetz­lichen Kennzeichnung als Erd­kabel-Pilotprojekt von Seiten des Vorhaben­trägers nicht weitergeführt. Im zweiten Quartal 2017 führte das Amt für regionale Landes­entwicklung eine ergänzende Antrags­konferenz durch. Auf Basis des ergänzten Untersuchungs­rahmens wurden die Antrags­unterlagen ausgelegt. Der Erörterungs­termin hat stattgefunden.

Landesgrenze NI/NW – Hesseln (NW, 8 km)

Status: Planfeststellungsverfahren hat noch nicht begonnen, voraussichtlich 2023 realisiert

Für diesen Abschnitt war kein Raumordnungsverfahren erforderlich. Das Planfest­stellungsverfahren für den ursprünglichen Abschnitt von der Landesgrenze NI/NW bis Gütersloh wurde auf Antrag des Vorhabenträgers für den Abschnitt Landes­grenze NI/NW – Hesseln durch Beschluss der Bezirksregierung eingestellt. Für diesen Abschnitt wird der Vorhabenträger ein neues Planfest­stellungsverfahren beantragen. Auf diesem Abschnitt wird der Einsatz von Erdkabeln geprüft.

Hesseln – Gütersloh (NW, 20 km)

Status: Planfeststellungsverfahren (Planänderungen werden durchgeführt), voraussichtlich 2021 realisiert

Für diesen Abschnitt war kein Raumordnungsverfahren erforderlich. Das Plan­feststellungs­verfahren bei der Bezirksregierung Detmold wurde im vierten Quartal 2013 eröffnet. Der Erörterungstermin hat stattgefunden und derzeit werden Planänderungen durchgeführt. Der Abschluss des Verfahrens wird für die erste Jahreshälfte 2019 erwartet.

Stand: 31. Dezember 2018