Offshore-Vorhaben in der Ostsee

schematische Darstellung der Offshore-Vorhaben in der OstseeDie Linien zeigen nicht den tatsächlichen Verlauf der Anbindungsleitungen, sondern stellen diese lediglich schematisch dar.

Startnetz und Zubau

In der Ostsee sind bisher fünf An­bindungs­leitungen mit einer Übertragungs­leistung von insgesamt rund 1,1 GW fertiggestellt. Geplant sind darüber hinaus fünf weitere Systeme. Von diesen werden die drei Anbindungen im Gebiet Ostwind 2 (OST-2-1, OST-2-2 und OST-2-3) mit insgesamt 750 MW Übertragungs­leistung ebenfalls zum Startnetz gerechnet.

Die beiden übrigen Anbindungs­systeme (OST-1-4 und OST-7-1) werden benötigt, um den über das Startnetz hinausgehenden Zubau­bedarf in der Ostsee von 0,6 GW zu decken. Das Anbindungssystem OST-7-1 dient dabei zur Anbindung eines Test­feldes. Es wird im NEP 2019-2030 unter dem Vorbehalt der Festlegung eines räum­lichen Umrisses im Flächen­entwicklungs­plan bestätigt.

Vorhabenübersicht

Details zu allen Anbindungsleitungen, die jeweils an­geschlossenen Windparks und Netzverknüpfungs­punkte an Land sowie die geplanten Fertigstellungs­termine finden Sie in der folgenden Tabelle.

Stand: 31. Dezember 2019