Offshore-Vorhaben in der Ostsee

topologische Darstellung der Offshore-Vorhaben in der OstseeDie Linien zeigen nicht den tatsächlichen Verlauf der Anbindungsleitungen, sondern stellen diese lediglich schematisch dar.

Startnetz

Vom Startnetz sind in der Ostsee bereits zwei An­bindungs­leitungen in Betrieb mit einer Übertragungs­leistung von insgesamt rund 400 MW. Drei weitere mit einer Gesamtleistung von 750 MW sind derzeit im Bau oder in der Bauvorbereitung. Vor oder im Zulassungs­verfahren befinden sich ebenfalls drei An­bindungs­leitungen, auch diese haben eine Gesamtleistung von 750 MW.

Zubaunetz

Insgesamt besteht über das Startnetz hinaus ein Zubau­bedarf in der Ostsee von rund 1.750 MW. Dazu werden ein Anbindungssystem (OST-2-4) mit 900 MW und ein weiteres (OST-6-1) mit maximal 1.000 MW benötigt. Aufgrund des genehmigten Szenariorahmens 2019-2030 sowie der aktuellen Überarbeitungen des Flächen­entwicklungs­plans wird es hier zukünftig zu Abweichungen kommen.

Vorhabenübersicht

Details zu allen Anbindungsleitungen, die jeweils an­geschlossenen Windparks und Netzverknüpfungspunkte an Land sowie die geplanten Fertigstellungstermine finden Sie in den folgenden Tabellen.

Stand: 30. Juni 2018